Zurück zu News

1. Platz beim ersten Anlauf – Erkelenzer Studententeam triumphiert bei den Projekttagen der Hochschule Niederrhein

1. Platz beim ersten Anlauf – Erkelenzer Studententeam triumphiert bei den Projekttagen der Hochschule Niederrhein
Am 23. und 24. Januar 2014 fanden in der Hochschule Niederrhein Krefeld die Projekttage im Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik statt. In diesen Projekten bearbeiten die Studenten Aufgabenstellungen, die von einem Professor oder einem externen Unternehmen gestellt werden. Erstmalig war auch das Erkelenzer Unternehmen Schaaf einer der Auftraggeber. Die Projektgruppe bestand aus 6 Studierenden, die seit Oktober 2013 das Thema Multiple Stud Nut (MSN – mehrere Schrauben, die gleichzeitig und gleichmäßig mittels Drehmoment und axialer Vorspanntechnik angezogen werden) im Hause Schaaf behandelten. Philipp Thönnißen, Lisa Wischmann, Thomas Brenner, Thomas Lönes, Torben Lang und Daniel Kleef (v.l.n.r.) haben sich diesen anspruchsvollen Aufgaben angenommen. Erfasst, analysiert und letzten Endes verbessert wurde der gesamte Workflow der Multiple Stud Nut. Die Aufgabengebiete teilten sich in Angebotserstellung und Kalkulation, Konstruktion, Rohmaterial, Fertigung, Kennzeichnung, Montage sowie Versuche und Prüfungen auf. Hier wurde besonders auf klare Strukturen und effizientere Abläufe gezielt. Die Ergebnisse dieser 1.200 Stundenarbeit galt es am 24. Januar 2014 dem Auditorium der Hochschule Niederrhein in einem Projektvortrag und dem Projektstand zu präsentieren. Festzuhalten ist, dass die Projektgruppe hervorragende Arbeit geleistet hat. Das erkannten auch die Juroren der Hochschule Niederrhein, so dass sie die Ingenieure der Zukunft mit dem 1. Platz für das beste Projektergebnis ehrten. „Ein Komplettangebot an den Kunden“, so die Worte des Projektbeauftragten im Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik Prof. Martin Deilmann. In diesem Sinne will das weltweit agierende Unternehmen auch zukünftig seine Produkte mit jungen, dynamischen Arbeitsgruppen in Kooperation mit der Hochschule Niederrhein optimieren. Im Rahmen der KIA (Kooperative Ingenieur-Ausbildung) bietet Schaaf umfangreiche Unterstützung sowie praxisnahe Projektbeteiligung für Bachelorarbeiten in einem optimalen Umfeld.
Zurück zu News
Cookie Consent mit Real Cookie Banner